top of page

ADHS bei Kindern - Elterncoaching

Kinder mit ADS oder ADHS brauchen oftmals Unterstützung auf mehreren Ebenen. Dabei spielen Eltern eine wichtige Rolle. Diese Unterstützung ist ofmals gar nicht so einfach, da viele Strategien nicht zu funktionieren scheinen. Hinzu kommen häufig Konflikte innerhalb und außerhalb der Familie, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringen.

ADHS_Kinder.png

In einem Elterncoaching können individuelle und hilfreiche Strategien aufgebaut werden, um  konstruktiv mit Konflikten umzugehen, die Beziehung zum Kind zu stärken, das Kind bei allen Herausforderungen zu begleiten und dabei gut für sich selbst zu sorgen.

In einem ADHS-Elterntraining werden in einer kleinen Gruppe in mehreren Stunden mögliche Strategien kennengelernt und zwischen den Treffen ausprobiert. Hier geht es vor allem um die Stärken der Beziehung zum Kind und um das Thema Selbstfürsorge. Ein Grundlagenverständnis für alltägliche Erziehungsfragen wird aufgebaut und kann den Alltag erleichtern. Mehr Infos zum Elterntraining und Termine hier.

ADHS bei Erwachsenen

Manche Erwachsene wissen seit ihrer Kindheit, dass sie ADHS haben, doch viele bemerken erst im Erwachsenenalter, dass etwas anders als bei anderen ist (und vielleicht schon immer war) und sie es nicht einordnen können. Ein erster Hinweis, ob AHDS vorliegen könnte, geben die folgenden Merkmale.

Aufmerksamkeit

Betroffene können Schwierigkeiten haben, längeren Gespräche zu folgen oder längere schriftliche Arbeiten zu erledigen. Sie sind - wie Kinder mit ADHS - reizoffen und schnell ablenkbar. Termine werden vergessen oder Gegenstände verlegt.

Motorik

Eine eventuell vorherrschende Hyperaktivität ist bei Erwachsenen oft nicht auf den ersten Blick sichtbar. Sie zeigt sich in einer inneren Unruhe oder Nervosität. Die Fähigkeit zu entspannen kann dadurch eingeschränkt sein. Sitzende oder ruhige Tätigkeiten, wie z.B. warten, lesen oder Büroarbeiten können eine Herausforderung darstellen.

Organisation

Schwierigkeiten sich zu organisieren, können in verschiedenen Lebensbereichen auftreten. Tätigkeiten zu planen, Lösungen zu finden und Termine einzuhalten sind oftmals ausgesprochen schwierig. Aufgaben  werden begonnen, aber nicht zu Ende gebracht. Flüchtigkeitsfehler können vermehrt auftreten.

Affektkontrolle

Erwachsene mit ADHS haben oftmals eine erhöhte Reizbarkeit, neigen zu Wutausbrüchen und die Frustrationstoleranz im Alltag ist vermindert.

Stimmungsschwankungen

Häufig zeigt sich eine leichte Erregbarkeit und ein Wechsel zwischen normaler Stimmung und Niedergeschlagenheit. 

bottom of page